Über uns





Foregone Conclusion NGO

„Racial Profiling“ – rassistische Diskriminierung
Man spricht von „Racial Profiling“ – rassistische Diskriminierung -, wenn auf unzulässige Weise Ermittlungen, wie polizeiliche Maßnahmen, Kontrollen und Überwachungen wegen bestimmter äußerer Merkmale wie Sprache, Herkunft, Religionszugehörigkeit durchgeführt werden. Dazu zählt auch, wenn die Menschen schon deshalb „pauschal verdächtigt“ werden, wenn nur das physische Merkmal, wie die Hautfarbe das einzige bzw. ausschlaggebende Auswahlkriterium ist.

“Foregone Conclusion” mit Sitz in Amsterdam/Niederlande ist eine gemeinnützige Organisation, die sich u. a. gegen voreingenommene Justizsysteme richtet.

Eine Person gilt vor Gericht als unschuldig
– sofern nichts anderes bewiesen ist.
Dies ist ein grundlegendes Menschenrecht, das strikt eingehalten werden muss.


Unsere Ziele:

  1. Unser Ziel ist es, ein Bewusstsein bei den Menschen zu schaffen, die aufgrund vorgefasster Meinungen wegen Religion, Herkunft oder politischer Orientierung etc. ihre Entscheidungen treffen.
  2. Der Aufbau eines globalen Netzwerksund unterschiedliche Plattformen bei denen die Menschen mit ähnlichen Erfahrungen die Möglichkeit haben, sich austauschen zu können.
  3. Eine Verbreitung wird in allen in den öffentlichen und sozialen Medien erfolgen.
  4. Bei justiziellen Fragen bieten wir den Menschen unsere praktische Hilfe an.

Hilfe für Afrika


Wir engagieren uns auch in Afrika. In Zusammenarbeit mit anderen Organisationen wollen wir den Lebensstandard der armen Bevölkerung in Afrika erhöhen, indem wir verschiedene Hilfsprojekte durchführen